Celtii-Nordica


Direkt zum Seiteninhalt

Der Orden

Celtii-Nordica

Die Celtii Nordica ist die führende Macht des Landes Iskendrian und ist unterteilt in drei Kasten, die der Magier, die der Geweihten und die des Kriegsvolkes. Die jeweiligen Führer der Kaste bilden zusammen den “ Hohen Rat ”, welcher aus dem grossen Turm in Thunganor die Geschicke der Celtii Nordica leitet.

Nicht jeder Bürger Iskendrians muss zwingend der Celtii Nordica angehören, jedoch würden die wenigsten Bürger Iskendrians den Beitritt ausschlagen, da nahezu jeder Bewohner des Landes die Celtii Nordica als führende und verteidigende Macht anerkannt hat.

Wie bereits erwähnt ist die Celtii unterteilt in drei Kasten verschiedener Professionen. Die Kaste der Magier hat die Aufgabe der arkanen Forschung, der magischen Sicherung des Landes, das Untersuchen magischer Phänomene sowie das Beobachten der Nebelsee übernommen. Einige Ausgewählte Magier ziehen Jahr ein Jahr aus durch Iskendrian um magisch begabte Kinder in den Dörfern und Städten aufzuspüren und sie zur Akademie nach Thunganor zur Ausbildung zu bringen. Die Ausbildung in der Ausübung der arkanen Kunst gilt als besondere Ehre und jede Mutter und jeder Vater ist stolz darauf, wenn sein Sprössling zur magischen Zunft gehört. Im dreigeteilten Wappen werden sie durch die Schlange symbolisiert.

Die Geweihten kümmern sich indes um den Dienst an den Göttern, die Unterhaltung verschiedener Tempel, die Heilung von Alten und Kranken, sowie der Erforschung spiritueller Schriften. Aber nicht alle Geweihten sind mildtätige Brüder und Schwestern die den ganzen Tag gemeinnützigen Arbeiten nach gehen. Einige werden zur Schwertschule der Kriegerkaste geschickt um dort im Kampfe unterwiesen zu werden, diese werden anschliessend für den Schutz der Tempel im Nordwesten des Landes gebraucht oder um die Flotte und Soldaten der Celtii Nordica in Schlachten als spirituelle Unterstützung zu begleiten. Im Gegensatz zu den Magiern ziehen die Geweihten nicht durchs Land um nach Novizen zu suchen, sondern warten auf Eltern die ihre Kinder im Tempel dem Dienste der Geweihtenschaft übergeben, um ihnen eine gute Ausbildung zu Teil werden zu lassen. Für die Geweihten steht der Delphin.

Die Kaste des Kriegsvolkes oder auch Kriegerkaste genannt schliesslich, stellt die Flotte und das kleine stehende Heer zur Verteidigung Iskendrians. Sie kümmern sich auch um die Überwachung der Nebelsee zu Wasser und um die Kontrolle der Handelsschiffe im und am Hafen Pheedrons. Im Kriegsfalle würde die Kriegerkaste von den Streitmächten der Zwerge und der Elfen unterstützt werden, wobei sie jedoch die Kommandantur behalten würde. Die jungen Schwertschüler werden auf der Träne Iskendrians zu Kriegern ausgebildet und treten anschliessend in die Flotte oder das Heer ein. Ihr Wappensymbol ist der Eisbär.

Die Mitgliedschaft der Celtii-Nordica ist nicht den Menschen vorbehalten, auch zahlreiche Elfen und Zwerge tragen mit Stolz ihr Wappen. Elfen sind gerade in der Magier- und der Geweihtenkaste keine Seltenheit und eine ganze Reihe Zwerge findet man im stehenden Heer.

Es ist nicht unüblich, dass junge Mitglieder der Celtii-Nordica nach Abschluss ihrer Ausbildung, erst einige Jahre lang fremde Länder bereisen, um Erfahrungen zu sammeln und den obersten der Celtii Nordica über die Vorgänge ausserhalb des Landes zu berichten, bevor sie ihren Dienst in den jeweiligen Kasten antreten. Manchmal schickt auch der “ Hohe Rat ” einige Leute aus, um Informationen zu sammeln oder andere Dinge zu erledigen.

Die Rechtssprechende Gewalt Iskendrians wird ebenfalls von der Celtii gestellt. Zu diesen Zweck bestellt der “ hohe Rat “ jeweils ein Mitglied jeder Kaste, die in kleineren Streitigkeit die Schlichtung oder Rechtsprechung übernehmen.

Bei Entscheidungen die nicht nur die Celtii-Nordica selbst, sondern auch das Land Iskendrian betreffen, wird vom “ Hohen Rat “ jedoch der “ Grossen Rat “ einberufen, welcher aus Vertretern der einzelnen Völker und grösseren Gruppen sowie einigen wenigen anderen wichtigen Personen des Landes besteht.







Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü